Dresden
 

Theaterplatz Dresden

Der Theaterplatz darf als einer der schönsten Plätze Europas gelten, befinden sich doch hier viele bedeutende und sehenswerte historische Bauwerke.

Theaterplatz Ostseite
Der Theaterplatz befindet sich im Nordwesten der Dresdner Altstadt, an der Sophienstraße zwischen Postplatz und Elbe. Begrenzt wird er im Noden vom Italienischen Dörfchen und im Osten von der Katholischen Hofkirche. Südlich befindet sich das Dresdner Schloss und die Altstädter Wache, während sich im Westen der Semperbau als Teil des Zwingers und im Nordwesten die Semperoper anschließt. In der Mitte auf dem Theaterplatz steht ein Reiterstandbild von König Johann.

Bis zu Beginn des 18. Jahrhunderts war das Gebiet Teil eines größeren, von Verteidigungsgräben durchzogenen Festungs-Areals zwischen der weit vorgeschobenen nordwestlichen Stadtmauer und dem Schloss. Mit der Bebauung dieses Areals entstand der Theaterplatz in seiner heutigen Form. Zuerst entstand der Zwinger von 1709-1719. Ihm folgte die Katholische Hofkirche (1737-1755), die Altstädter Wache (1830-1832) und das erste Gebäude der Semperoper (1838-1841). Mit dem Bau der Sempergalerie (1847-1854) als Teil des Zwingers, erhielt der Platz seinen endgültigen Abschluss im Süden. In Richtung Elbe bekam der Theaterplatz mit der Gaststätte Italienisches Dörfchen (1911-1913) seinen nördlichen Abschluss.
 

Sehenswürdigkeiten am Theaterplatz

Semperoper (Theaterplatz)
Erbaut im Stil der italienischen Hochrenaissance, zählt sie mit Sicherheit zu den schönsten Opernhäusern der Welt und beeindruckt nicht zuletzt mit einer hervorragenden Akustik mehr...

Zwinger (Theaterplatz)
Der ehemalige und weltbekannte Festspielplatz beeindruckt seine Besucher mit der vollendeten Harmonie des Spätbarock in Sandstein. mehr...

Altstädter Wache (Sophienstraße)
Die frühere Hauptwache der Altstadt wurde im klassizistischen Stil erbaut. Dieser für Dresden eher untypische Baustil fügt sich jedoch harmonisch in das Gebäudeensemble ein. mehr...

Katholische Hofkirche (Theaterplatz)
Die aus Sandstein im italienischen Spätbarock errichtete Kirche zieren 78 Figuren. Der jüngste Barockbau Dresdens ist die Kathedrale des Bistums Dresden/Meißen. mehr...

Italienisches Dörfchen (Theaterplatz)
Zuvor standen auf diesem Gelände die Bauhütten italienischer Steinmetze. Der Name wurde auf das später im klassizistischen Stil errichtete Gebäude übertragen. mehr...

Residenzschloss (Schloßstraße / Schlossplatz / Taschenberg)
Im Stil des Neobarock von außen, mit Sgraffitomalerei der Renaissance im großen Schlosshof, so präsentiert sich der einstige Sitz der sächsischen Regenten seinen Besuchern. mehr...

Theaterplatz Westseite


 

Theaterplatz-
Verkehrsanbindung

Haltestelle: Theaterplatz,
Straßenbahnlinie: 4, 8, 9

mit 3 min. Weg -
Haltestelle: Postplatz,
Straßenbahn: 1, 2, 4, 6, 8, 9, 11, 12
Buslinie: 82, 94

Literatur-Tips hier...
StartseiteSitemap • Copyright © besuchen-sie-dresden.de 2002-2017