Dresden
 
Stallhof

Stallhof Dresden

Der Stallhof wird vom Schloss, dem mit 22 toskanischen Säulen geschmückten Langen Gang, dem Johanneum und dem Kanzleihaus begrenzt. Im Jahr 1591 unter Christian I. erbaut, war er im 16.Jh. Schauplatz für Ritterturniere und gilt heute als der älteste Turnierplatz der Welt.

An den beiden Original-Bronze-Säulen aus dem 16.Jh. wurde früher ein Ring aufgehängt, den der Reiter mit der Lanze durchstechen musste (Ringelstechen). Auch heute finden im Stallhof noch gelegentlich Ritterturniere, Theaterveranstaltungen und jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt statt.

Verkehrsanbindung
Haltestelle: Theaterplatz,
Straßenbahnlinie: 4, 8, 9

mit 3 min. Weg -
Haltestelle: Altmarkt,
Straßenbahnlinie: 1, 2, 4

StartseiteSitemap • Copyright © besuchen-sie-dresden.de 2002-2017