Dresden
 
Grünes Gewölbe

Grünes Gewölbe Dresden

Das "Grüne Gewölbe" umfasst die ehemalige Schatzkammer des wettinisch-sächsischen Herrschergeschlechts.

Diese in Europa umfangreichste und wertvollste Sammlung dieser Art befindet sich in den Räumen der Westseite des Schlosses. Zu sehen sind viele Kostbarkeiten aus Gold, Silber, Edelsteinen, Elfenbein, Bernstein und Perlmutt. Besondere Aufmerksamkeit verdient das von Dinglinger geschaffene "Goldene Kaffeeservice" und der "Hofstaat des Großmoguls Aureng-Zeb" an seinem Geburtstag.

Gegründet wurde die Kunstsammlung von Kurfürst August um 1560 und hieß anfänglich "Die geheime Verwahrung", wurde wegen der ursprünglich grünen Farbgebung einiger Raumpartien im Volksmund
schon bald "Grünes Gewölbe" genannt. Der eigentliche Gründer des öffentlichen Schatzkammer-Museums war August der Starke. Die Erweiterung von anfänglich drei auf acht Räume erfolgte von 1723-1728. 



 

Öffnungszeiten:

täglich 10 -18 Uhr,
Dienstag geschlossen

Im Schloss,
Eingang Bärengartenflügel
(Westseite)



Bücher und DVD's hier
StartseiteSitemap • Copyright © besuchen-sie-dresden.de 2002-2017